LABEL - LABE-ELBE Adaption to flood risk

Über LABEL

LABEL: Transnationale Zusammenarbeit bei der Risikovorsorge

Risiken erkennen - Nutzungen anpassen - Chancen nutzen

Die hochwassergefährdeten Bereiche im Einzugsgebiet der Elbe wurden verstärkt nach dem Hochwasser 2002 ermittelt und der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Mit Hilfe von Gefahrenabwägungen in raumplanerischen Instrumenten wird die Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung im Elbeeinzugsgebiet gelegt. Dem Schutz vor Hochwasser kommt eine integrale Rolle zu. Neben den neuen, risikovorsorgenden Anforderungen an die Raumplanung muss die derzeitige Nutzungsplanung an die Hochwassergefahr angepasst werden. Mit der Bereitstellung von Informationen über Risiken und der Einbettung dieser Informationen in die verschiedenen Planungen wird eine attraktive und nachhaltige Entwicklung des Wirtschaftsraumes Elbe gewährleistet. Chancen für die Entwicklung des Raumes ergeben sich unter anderem aus den Herausforderungen durch den Klimawandel und nachhaltige Anpassungsstrategien.

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden sich auf den folgenden Seiten

Elbe in der "Sächsischen Schweiz" (Deutschland)
Raumplanung im Pilotgebiet Orlicko (Tschechische Republik)
Überschwemmungen 2006 (Dresden, Deutschland)